Allgemeine Geschäftsbedingungen  



Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Dine & Crime Theaterproduktion – Mészáros u. Gawlik GbR (DCT)


1. Abschluss des Vertrages
Die Anmeldung kann per Online-Anmeldung über das entsprechende Web-Formular im Internet, per eMail an bestellung@dine-crime.de oder unter der Telefon-Nummer 06023-918-3021 erfolgen. Mit der Anmeldung bietet der Teilnehmer DCT den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Der Buchungsvertrag kommt mit der Annahme der Buchung durch DCT zustande. Der Teilnehmer erhält eine Buchungsbestätigung. Die Vorschriften über Fernabsatzgeschäfte finden auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich von terminierten Freizeitveranstaltungen keine Anwendung. Der Teilnehmer hat daher bezüglich der gebuchten Veranstaltung kein zweiwöchiges Widerrufsrecht.

2. Leistungen
Der Preis beinhaltet bei den öffentlichen Veranstaltungen ein Mehr-Gänge-Menü nach der Zusammenstellung der Veranstaltungsstätte ohne Zusatzleistungen wie Getränke, Rauchwaren usw., die der Teilnehmer selbst auf eigene Rechnung zusätzlich bestellt und vor Ort bezahlen muss. Die im Internet veröffentlichten Menüs sind ohne Gewähr und können von der Veranstaltungsstätte bei Bedarf auch kurzfristig abgeändert werden. Die Sitzplätze werden nach Bestellungseingang vergeben. Ein Anspruch auf einen bestimmten Platz besteht nicht. Wünsche nach zusammenhängenden Plätzen werden, wenn möglich, erfüllt.

3. Umsatzsteuer
Im Gesamtpreis ist die gesetzlich gültige Umsatzsteuer in Höhe von 19% enthalten.

4. Zahlung
Der Teilnahmepreis ist sofort mit der Buchung zur Zahlung auf das Konto:
IBAN: DE46 5005 0201 1201 0591 33
BIC: HELADEF1822
Kontoinhaber: Werner Gawlik
fällig. Der volle Arrangementpreis muss bis spätestens 3 Wochen vor der Veranstaltung bei uns eingegangen sein. Ansonsten berechtigt die Buchung nicht zur Teilnahme. Wenn der Arrangementpreis nicht rechtzeitig bezahlt ist, berechtigt uns dies zur Auflösung des Vertrages und zur Berechnung von Schadensersatz in Höhe der entsprechenden Rücktrittskosten. Da wir immer sehr gut ausgebucht sind, sollte möglichst kurzfristig nach der Bestellung auch das Geld überwiesen werden, denn nur bei bezahlten Tickets ist auch der Platz fest reserviert. Wenn eine Bezahlung eingeht nachdem die Veranstaltung bereits ausgebucht ist, hat der Kunde keinen Anspruch auf die Teilnahme an dieser Veranstaltung. In diesem Falle kann der Kunde auf einen anderen Termin umbuchen oder es wird dem Kunden der bezahlte Ticket-Preis zurück erstattet.

5 . Umbuchungen
Umbuchungen sind mit Zustimmung von DCT gegen eine Pauschalgebühr von € 20,- möglich.

6 . Programmänderungen
Programmänderungen aus wichtigem Grund behalten wir uns vor, soweit diese zumutbar sind. Programmänderungen behalten wir uns insbesondere vor, soweit ein Künstler ausfällt, weil er etwa erkrankt ist oder die Veranstaltung aus anderen Gründen nicht wahrnehmen kann, oder wenn unvorhergesehene Umstände (höhere Gewalt, Wetter- und Naturverhältnisse) dies erfordern. In diesem Fall wird dafür Sorge getragen, dass die Veranstaltung mit einem gleichwertigen oder zumindest annähernd gleichwertigen Theaterstück erfolgt. Wenn es durch eine Programmänderung für einen Teilnehmer zu einer "Wiederholung der Aufführung" kommt, d.h. ein Teilnehmer hat das geänderte Theaterstück bereits gesehen, so kann dieser Teilnehmer kostenfrei vom Vertrag zurücktreten.

7 . Rücktritt
Jeder Teilnehmer kann jederzeit vor der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten. Zur Sicherheit des Teilnehmers wird zu Beweiszwecken die Schriftform empfohlen. Die Abmeldung wird wirksam, sobald sie bei DCT eingegangen ist.
Bei einem Rücktritt gelten folgende Stornierungsgebühren:

A.) bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn:
     - bei Direkt-Buchungen über DCT = kostenfrei
     - bei Buchungen über andere Ticketshops und Agenturen = 25% des Arrangementpreises
B.) 29.- 16. Tage vor Veranstaltungsbeginn = 60% des Arrangementpreises
C.) 15. - 1. Tag vor Veranstaltungsbeginn = 80% des Arrangementpreises
D.) Stornierung am Veranstaltungstag = 100% des Arrangementpreises

Der Teilnehmer kann den Nachweis erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist.

8. Rücktritt durch den Veranstalter
Wird die Mindestteilnehmerzahl von 50 Personen pro Veranstaltung nicht erreicht, ist DCT berechtigt, bis 14 Tage vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Daraus resultierende Umbuchungen werden kostenlos vorgenommen. Den eingezahlten Teilnahmepreis zahlt DCT unverzüglich zurück. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

9. Gewährleistung
Sollte eine Leistung im Rahmen der Veranstaltung einen Mangel aufweisen, muss ein Teilnehmer seine Beanstandungen unverzüglich dem Organisator vor Ort mitteilen. Ansprüche wegen Nichterbringung oder nicht vertragsgemäßer Erbringung von Vertragsleistungen müssen uns gegenüber innerhalb von zwei Wochen nach dem Ende der Veranstaltung schriftlich geltend gemacht werden. Dies gilt auch, wenn der Mangel bereits während der Veranstaltung beanstandet wurde.

10. Haftung
DCT haftet für eine von ihr zu vertretende Verletzung wesentlicher Vertragspflichten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften. Soweit ihr weder grob fahrlässiges noch vorsätzliches Verhalten zur Last fällt, haftet sie allerdings nur für den typischerweise eintretenden vorhersehbaren Schaden. Für alle übrigen Pflichtverletzungen haftet DCT nur, wenn ein Schaden durch einen ihrer gesetzlichen Vertreter oder durch einen leitenden Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden ist. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Soweit vorstehend nichts Abweichendes geregelt ist, sind Schadensersatzansprüche gegen DCT aus Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

11. Datenerhebung und - verwertung
Die bei der Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten, werden gespeichert und nur zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung notwendigen Daten (§ 28 BundesdatenschutzG). Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung der Daten zu diesem Zweck ein. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen /Video, DVD etc. ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden können. Außerdem erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass während der Veranstaltung Fotos und Filmaufnahmen von einer vom Veranstalter beauftragten Firma produziert werden.

Stand: 26.03.2008



[Seite drucken]

Wählen Sie im Browser „Datei“ -> „speichern unter...“ um die AGB auf Ihrem PC zu speichern.